ANTJE SCHIRMAIER

19. MÄRZ 1967
FREIBURG IM BREISGAU

 

Meine erste Berührung mit einer Kamera fand im November 2014 während einer Reise nach São Paulo statt. Damals drückte mir der Streetfotograf Thomas Leuthard einfach eine seiner Kameras in die Hand, im P-Modus, den ich heute noch bevorzuge. Es dauerte nicht lange und er infizierte mich mit seiner Leidenschaft für die Streetfotografie. Zahlreiche Reisen folgten und ich bekam mehr und mehr Sicherheit mit der Kamera, wenn mir die Technik auch bis heute immer wieder neue Rätsel aufwirft.

 

Ich finde es sehr spannend die Menschen im Alltag zu beobachten und versuche immer mit aufmerksamen Blick für das Motiv durch die Straßen zu ziehen. Oft reicht schon ein gesonderter Hintergrund, ein spezieller Lichteinfall oder eine herausstechende Situation um die Idee für ein Bild entstehen zu lassen. Hier kommt mir sicher auch die Leidenschaft für meinen Beruf als Friseurin zugute, wo man ebenfalls im Vorfeld visuell das Ergebnis schon im Kopf kreiert.

 

Aber der mit Abstand wichtigste Aspekt für mich ist der Spaß an der Fotografie. Sie ist wie Balsam für die Seele. Ich habe über sie so viele fantastische Menschen kennen gelernt, die mich bereichern und regelmäßig begleiten. Sei es auf Fotowalks, Workshops, Vorträgen oder in den sozialen Medien – es ist einfach nur fantastisch!!!